G-Judo :: NewsBesucher: 49749

  zur Feierstunde ins Rathaus ...


Mi. 28.09.2016
Die erfolgreiche Delegation der G-Judo Abteilung, die bei den Special Olympics Deutschland in Hannover dabei sein konnte, war am 15.09. von unserem Bürgermeister Herrn Dirk Buschmann zu einer Feierstunde ins Rathaus eingeladen. Dort durften sich die Athleten in das goldene Buch der Stadt eintragen.

  Special Olympics in Essen-Kupferdreh

Am 24.09. gingen 23 G-Judokas des 1. Budokan Hünxe in drei Wettkampfklassen bei den Special Olympics in Essen-Kupferdreh an den Start.

In der Wettkampfklasse I gab es folgende TN und Platzierungen: vorne v.l.: Dustin Lemm (Gold), Jasmin Siebelitz (Silber); hintere Reihe v.l.: Timo Karmasch (Silber), Andreas Gramsch (Gold).

In der Wettkampfklasse II gab es folgende TN und Platzierungen: vordere Reihe v.l.: Julia Wardemann (Bronze), Lennart Klaus (Gold), Daniela Schneider (Silber); hintere Reihe v.l.: Thorben von Kneten (Bronze), Enes Göktas (4. Platz), Bastian Wind (Gold), Linda Krasniqi (Gold), Justin Kreuzer (Gold).

Mi. 28.09.2016
In der Wettkampfklasse III gab es folgende TN und Platzierungen: 1. Reihe v.l.: Mirco Bertels (Bronze), Mark Höhmann (Bronze); 2. Reihe v.l.: Lea Wesche (Silber), Jamie Wipprecht (Silber), Helen-Zoé Stamm (Silber), Torben Daubenspeck (Silber); 3. Reihe v.l.: Niko Klein-Allermann (6. Platz), Justin Blöhm (Bronze), Jan Himmelbach (Bronze), Sandra Tilgner (Gold), Nilay Kececi (Bronze).
Die G-Judokas des 1. Budokan Hünxe sind somit weiter auf Erfolgskurs und zeigten auch nach der Sommerpause in Essen große Leistungen bei spannenden Wettkämpfen.

  Special Olympics Hannover 2016


Di. 21.06.2016
Special Olympics Hannover 2016, die größte inklusive Sportveranstaltung Deutschlands für Menschen mit und ohne geistige Behinderung unter dem Motto „gemeinsam stark“. Vom 05.06. – 11.06.2016 war eine 17-köpfige G-Judo Delegation bei den nationalen Spielen dabei.

Durch die hervorragende Kooperation mit: der Waldschule Hünxe, der Initiative Integratives Leben Sonsbeck, dem 1. Budokan Hünxe, der Ton-Stiftung-Nottenkämper Hünxe, dem Lions-Club Dinslaken, dem Autohaus Schnurbusch Voerde, der Judoabteilung des TB-Osterfeld und der Fa. Sportartikel Wusthoff Mülheim wird es für alle Teilnehmer eine unvergesslich schöne Woche mit vielen Eindrücken bleiben.

Die Erfolge können sich sehen lassen: 7xGold, 4xSilber, 2x Bronze, 1xPlatz vier, 1xPlatz fünf

  Special Olympics 2016


So. 01.05.2016
Am 06.06.2016 starten in Hannover die Special Olympics 2016. Möglich wurde die Teilnahme der jungen Sportler u.a. durch eine großzügige Spende der Ton-Stiftung-Nottenkämper, die ihren Sitz in Hünxe haben.

Dr. Bruno Ketteler, Vorsitzender des Stiftungsvorstands (rechts im Bild)
Dr. Horst Griese, Kuratoriumsvorsitzender (links im Bild)

  Landesmeistertitel für unsere G-Judo-Männer - Frauen wurden Vize-Landesmeister


Mo. 16.03.2016
Überraschende Erfolge für unsere beiden G-Judo-Damen- und Herrenmannschaften: Bei den Landesmeisterschaften am 12. März in Dülmen erzielten die 16 teilnehmenden männlichen Kämpfer unseres Vereins den Landesmeistertitel.
Unsere Damenmannschaft, die aus acht Kämpferinnen bestand, wurde Vize-Landesmeister. Auf drei Mattenflächen waren über mehrere Stunden hinweg spannende Wettkämpfe zu sehen. Jeder Judoka hatte die Möglichkeit, durch seinen gewonnenen Kampf Punkte für die Mannschaft einzuholen. Die Freude war nicht nur bei den Wettkämpfern riesig, alle mitgereisten Eltern, Betreuer und natürlich die Trainerin Gabi Gramsch jubelten. Eine großartige Leistung, da die starken Gegner, unter anderem aus Bocholt, Leverkusen, Dülmen, Mülheim und Höxter, besiegt werden konnten.

Auf Foto links: Helen-Zoé Stamm, Nilay Kececi, Lea Wesche und Sandra Tilgner.

Auf Foto rechts: Jamie Wipprecht, Torben Daubenspeck, Mark Höhmann, Osman Mocu, Justin Blöhm, Ahmet Baytop, Justin Kreuzer, Bastian Wind, Jan Himmelbach, Lennart Klaus, Dustin Lemm, Niko Klein-Allermann, Thorben v. Kneten, Enes Göktas, Timo Karmasch, Andreas Gramsch und Trainerin Gabi Gramsch.

  Hünxer Judokämpfer mit Gold zurück aus LA


Fr. 07.08.2015

 
Das hatten sie nicht erwartet: Mehrere hundert Menschen, darunter Familie, Freunde, Sportkameraden, Presse und Fernsehen bereiteten dem NRW-Kader für die Worldgames in Los Angeles, den "Special Olympics", auf dem Düsseldorfer Flughafen einen begeisterten Empfang. Vor allem die Goldmedaillengewinnerin Jasmin Siebelitz (18) vom 1. Budokan Hünxe war umjubelter Star auf dem Aerport und musste - ebenso wie ihr Hünxer Vereinskollege Timo Karmasch (20), Viertplatzierter in "LA" -, unzählige Händeschüttler und Umarmungen über sich ergehen lassen.


Fr. 07.08.2015

 
Die Judotrainer Gaby Gramsch, Mitorganisatorin des Spektakels, sowie Judotrainer Frank Schuknecht und 1. Vorsitzender Hans Künne waren natürlich die ersten Gratulanten in der feiernden Schar Fähnchen und Willkommens-Transparenten schwingender Menschen.

Kurz darauf gab es auch einen Empfang beim Hünxer Bürgermeister Hermann Hansen. Dort durften sich unsere Sportler ins Goldene Buch eintragen. Dieses Erlebnis werden alle Beteiligte sicherlich für immer in Erinnerung behalten. Ein Dankeschön gebührt dabei auch den vielen Spendern und Sponsoren, ohne deren Hilfe die Teilnahme in Los Angeles, die der Verein aus eigener Tasche bezahlt musste, nicht möglich gewesen wäre.

  Teilnahme an den "Specials" in Los Angeles


Fr. 24.07.2015
Zur Zeit ist bei uns richtig was los! So war jetzt auch der WDR mit "Lokalzeit Duisburg" zu Gast beim 1. Budokan Hünxe. Der hatte einen "Dreh" mit und über unsere beiden LA-Starter Jasmin und Timo. Mit dabei ihre langjährigen Trainer Gabi Gramsch, Frank Schuhknecht und Sergio Sessini vom TBD Osterfeld, wo unsere Judoka seit über einem Jahr zusätzlich trainieren dürfen.

Der Bayerische Rundfunk schickte sogar ein Filmteam zum Flughafen in München, um über den Abflug des deutschen Teilnehmerkontingent, darunter natürlich auch unsere beiden Leistungsträger, zu berichten. Zuvor berichteten bereits die hiesigen Zeitungen NRZ und RP sowie die Redaktionen einiger benachbarten Städte über das Event, respektive über unsere beiden G-Judo-"Stars" vom 1. Budokan Hünxe.

Gekrönt könnte das Ereignis werden, wenn einer oder gar beide mit der einen oder anderen Medaille im Gepäck aus den Staaten zurückkehren würden. Über Facebook könnt ihr euch über den aktuellen Stand der Dinge informieren, soweit möglich.

Liebe Jasmin, lieber Timo, unser ganzer Verein drückt euch die Daumen. Gebt alles, aber kommt heil zurück! ;-)

  Lizenz verlängert

Timo Karmasch (20), Jasmin Siebelitz (18), Andreas Gramsch (26) und Bastian Wind (17) haben jetzt in der Sportschule Hennef erfolgreich ihre Trainer-Assistenten-Fortbildung absolviert und somit ihre Lizenz verlängert.

  Einkleidung unserer G-Judosportler


Fr. 05.06.2015
Mit jeweils 15 Kleidungsstücken, darunter T-Shirts, Trainingsjacken und -hosen sowie Rucksäcke, wurden jetzt unsere G-Judokämpfer Jasmin Siebelitz (18) und Timo Karmasch (20) für die Weltsommerspiele "Special Olympics" in Los Angeles/USA eingekleidet. Die Textilien stammen von "Special Olympics Deutschland" und sollen der deutschen Delegation - insgesamt 194 Personen - ein optisch einheitliches Auftreten geben. Die Spiele mit insgesamt 7000 Athleten aus 177 Ländern finden in Kalifornien vom 21. Juli bis 4. August statt. Für die beiden G-Judoka aus unseren Verein ist das übrigens der erste Flug überhaupt. Generalprobe für ihren großen Auftritt in Übersee sind die Special Olympics NRW, die jetzt, im Juni, in Paderborn stattfinden. Dort sind drei weitere Kämpfer vom 1. Budokan Hünxe am Start: Bastian Wind (16), Lennart Klaus (16) und Andreas Gramsch (26).

  G-Judosportler bei den Ruhr-Games 2015 dabei.

Sechs G-Judosportler unseres Vereins nehmen auf Einladung des Landeskaders an den Ruhr-Games 2015 teil, die im Juni in Essen und Oberhausen stattfinden werden. In der Coca-Cola-Oase im CentrO Oberhausen wird der NRW-Kader, darunter Jasmin Siebelitz, Linda Krasniqi, Timo Karmasch, Andreas Gramsch, Bastian Wind und Lennart Klaus vor großem Publikum Judo-Mannschaftskämpfe demonstrieren.

Die Ruhr-Games verschmelzen kernolympische Sportarten mit Actionsport, Kultur- und Jugendevents. Dabei treten mehr als 10.000 talentierte jugendliche Sportler aus ganz Europa in unterschiedlichsten Wettbewerben gegen- und miteinander an. Als kulturelle Höhepunkte wurden u.a. Jan Delay, Die Orsons und Urbanatix aufgeboten.

  3. und 4. Platz für G-Judo-Mannschaften ....


So. 26.04.2015
Am "Japanischen Turnier" in Dülmen, der offenen Landesmannschaftsmeisterschaften der G-Judoka, beteiligten sich 11 Sportler unseres Vereins. Dabei erkämpfte sich die Jungen-/Männermannschaft mit Mark Höhmann, Dustin Lemm, Jan Himmelbach, Enes Göktas, Bastian Wind, Justin Hagemeier und Timo Karmasch mit 12 Punkten den dritten Platz. Das bedeutete nur zwei Punkte Unterschied zur zweitplatzierten Mannschaft. Auf Platz vier kam die Mädchenmannschaft, die sich aus Helen Zoé Stamm, Daniela Schneider, Aileen Schnitzler, Jasmin Siebelitz und Linda Krasniqi zusammensetzte. Vor ihnen waren nur die Mannschaften aus Leverkusen, Bocholt und Dülmen.

Foto links: Unsere Teilnehmer an den Landesmannschaftsmeisterschaften in Dülmen.
Foto rechts: Das ist Dustin Lemm, der hoch konzentriert kämpft und in Köln Landesmeister von NRW in seiner Gewichtsklasse wurde.

  Jasmin und Timo zur Pressekonferenz


So. 26.04.2015
Am 16. April war ich mit Zur Pressekonferenz in den Ahorn-Sportpark in Paderborn waren Jasmin Siebelitz und Timo Karmasch und ihre G-Judotrainerin Gaby Gramsch geladen. Die "PK" fand im Rahmen der ersten Special Olympics-Landesspiele in Nordrhein-Westfalen statt. Die Landesspiele sind landesweite Sommerspiele für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung. Während Jasmin und Timo die Sportart G-Judo demonstrierten, führte Gaby die Moderation.

Foto: Timo und Jasmin vor den neuen "Special"-Plakat

  Ein herzliches Dankeschön für die tolle Spende


Do. 23.04.2015
Ein herzliches Dankeschön an den Lions-Club Dinslaken und an die Volksbank Dinslaken für die tolle Spende in Höhe von 2.000,- Euro. Die Spende ermöglicht unseren G-Judoka Jasmin und Timo die Teilnahme an den Special Olympics World Games im Juli 2015 in Los Angeles/USA. Außerdem ist durch die Spende die Teilnahme von 5 Judoka bei den Special Olympics in Paderborn im Juni 2015 mit ermöglicht worden.

  Die Erfolgsstory geht weiter ....


Sa. 28.03.2015
Die Erfolgsstory unserer gehandicapten Judosportler kann weiter geschrieben werden: Mit acht (!) Landesmeistertitel im Gepäck, sowie 3 Vizemeister und dreimal Bronze kamen die 16 Teilnehmer/-innen von den Landeseinzelmeisterschaften für behinderte Judoka in Köln zurück. Über den Goldregen freuten sich Jasmin Siebelitz, Helen Zoé Stamm, Nilay Kececi, Enes Göktas, Dustin Lemm, Bastian Wind, Timo Karmasch und Andreas Gramsch. Silber ging an Daniela Schneider, Mark Höhmann und Jan Himmelbach, und Bronze erkämpften sich Sandra Tilgner, Leonie Zingsheim und Felix Buchholz.

Trainerin Gaby und das engagierte Betreuerteam, darunter Jana Bisanz und Dietmar Titze, waren begeistert. Ebenso die zahlreichen Eltern, die sich die spannenden Judokämpfe nicht haben entgehen lassen. Unterstützt wurde die Teilnahme an der Meisterschaft durch die Initiative "Integratives Leben" aus Sonsbeck, die ein Auto samt Fahrer für die Passage der Athleten nach Köln zur Verfügung gestellt hatte.

  G-Judoka in München


Mi. 03.12.2014
Erfolgreich verliefen für den NRW-Kader die Verbands-Mannschaftsmeisterschaften der G-Judoka in München. So verteidigte NRW erfolgreich seine Titel in der Wettkampfklasse 1 und 2. Am Start für NRW waren auch Andreas Gramsch (25), Jasmin Siebelitz (18) und Timo Karmasch (20) aus unserem Verein.

  G-Judo : 4 neue Assistenten


So. 26.10.2014
Unsere G-Judoka Abteilung hat vier neue Trainer-Assistenten. Die Prüfung, die an zwei Wochenenden an der Sportschule in Hennef stattfand, bestanden Mendo Mohammed, Bastian Wind, Jasmin Siebelitz und Thorben van Kneten.
Gleichzeitig verlängerten Julia Wardemann, Andreas Gramsch, Patrick Schrör, Angelina Simon, Timo Karmasch und Jörn Reidick ihre Assistentenscheine.

  Edelmetall-Regen für unsere G-Judoka


Fr. 03.10.2014
Fünf Goldmedaillen und jeweils zweimal Silber und Bronze - Das war das tolle Ergebnis unserer G-Judoka beim 7. Landesweiten Special-Olympics-NRW-G-Judoturnier. Die ersten Plätze erkämpften sich Jasmin Siebelitz, Felix Buchholz, Timo Karmasch, Andreas Gramsch und Enes Göktas. Jeweils einen zweiten Platz belegten Julia Wardemann und Bastian Wind. Bronze ging an Lennart Klaus und Mark Höhmann. Aber auch Jasmin Todt, Sina Brinkmann, Aileen Schnitzler, und Jan Himmelbach nahmen erfolgreich am Turnier teil: Sie belegten jeweils einen vierten Platz. Die spannenden Wettkämpfe wurden auf drei Mattenflächen ausgetragen.

  G-Judo : Gute Erfolge bei den Special Olympics


Andreas Gramsch und Alexander Makrlik

Jasmin Siebelitz, Jörn Reidick, Lennart Klaus und Mendo Mohammed.
  Die Special Olympic sind vorbei und wir haben gute Erfolge erzielen können:
1. Andreas Gramsch und sein Oberhausener Kata-Partner Alex Makrlik holten beim inklusiven Kata Wettbewerb in der Wettkampfklasse 1 die Goldmedaille.
2. Jasmin Siebelitz uns Jörn Reidick erkämpften sich in ihre Gewichtsklassen in der Wettkampfklasse 2 Goldmedaillen.
3. Lennart Klaus und Mendo Mohammed holten in der Wettkampfklasse 2 Bronhzemedaillen.
4. Andreas Gramsch und Timo Karmasch konnten nach sehr spannenden Wettkämpfen der Klasse 1 stolz ihre Goldmedaillen präsentieren.
5. Jasmin Siebelitz durfte auf Grund der Goldmedaille in Wettkampfklasse 2 auch noch in der Wettkampfklasse 1 an den Start gehen und holte sich hier die Silbermedaille.
6. Leider konnte Julia Wardemann verletzungsbedingt nicht an den Start gehen.
7. Timo, Jasmin und Andreas haben sich für die Weltspiele in Los Angeles qualifiziert. Jetzt drücken wir ihnen die Daumen, dass sie zu den acht Athleten gehören werden, die vom 24.07. -02.08 2015 für Deutschland an den Start gehen dürfen.
    -

Andreas Gramsch, Jasmin Siebelitz und Timo Karmasch.
Die guten Erfolge haben gezeigt, dass das intensive Training zur Vorbereitung auf die Wettkämpfe und die damit verbundenen Anstrengungen sich wirklich gelohnt haben. Das Trainerteam ist sehr stolz auf ihre Athleten. Ein besonderer Dank geht an Sergio Sessini und sein gesamtes Judo-Team. Hier hatten Timo Karmasch und Andreas Gramsch zweimal in der Woche die Möglichkeit am Training teilzunehmen um Kondition aufzubauen und Wettkampftechniken mit vielen verschiedenen Partnern zu üben.


  Hünxer G-Judokas drittbester Verein in NRW


Fr. 16.05.2014
Bei den Landesmannschaftsmeisterschaften G-Judo in Dülmen belegten unsere Männer und männliche Jugend den dritten Platz in der Mannschaftswertung. Bereits zum zehnten Mal richtete der DJK Dülmen die Landesmannschaftsmeisterschaften im G-Judo aus. Gekämpft wurde als sogenanntes „japanisches Turnier“ Jeder einzelne Judoka kämpft bei einem Sieg gegen den nächst schwereren Gegner, hier in Dülmen maximal viermal hintereinander. Mit vier Siegen in Folge konnte Timo Karmasch erneut seine gute Form unter Beweis stellen und hatte einen erheblichen Anteil an der Bronzemedaille. Ebenfalls an den Start gingen Lennart Klaus und Andreas Gramsch, sowie Jörn Reidick, Bastian Wind und Jan Himmelbach und Mendo Mohamed, die auch mit ihren gewonnen Kämpfen das Punktekonto als Mannschaft erhöhten.

Die Frauen, bzw. weibliche Jugend unseres Vereins konnte einen guten vierten Platz erkämpfen, wenn man bedenkt das hier nur 3 Kämpferinnen von uns am Start waren. Auch hier konnte Jasmin Siebelitz mit vier Siegen in Folge zum vierten Platz beitragen, genau wie die leichtesten G-Judokas an diesem Tag, Sina Brinkmann und Helen Zoe Stamm mit jeweils einen gewonnenen Kampf. Unter den Augen ihres ehemaligen Trainers Frank Schuhknecht, der natürlich den ein oder anderen Tipp gab, zeigten alle Hünxer G-Judokas eine gute Leistung und sind bestens auf die in der kommenden Woche stattfindenden nationalen Special Olympics in Düsseldorf vorbereitet.

  G-Judo Trainings- und Prüfungswochenende


Mi. 14.05.2014
Vom 02.05. – 04.05. waren 9 Judokas und 3 Betreuer der Abteilung G-Judo zum Trainings- und Prüfungswochenende in der Sportschule Hennef. Dabei konnten 5 Teilnehmer erfolgreich eine Gürtelprüfung absolvieren. Mendo und Thorben dürfen jetzt einen gelb-orangenen Gürtel tragen. Jasmin und Jörn sind nun Orangegurtträger und Timo schaffte es, sich den orange-grünen Gürtel zu erarbeiten. In ganz rührenden Ansprachen haben Timo, Jasmin und Jörn jeweils ihre „alten“ Gürtel an ihre Judokollegen weiter gegeben. Z.B. trägt Thorben jetzt den Gürtel von Jasmin, mit dem sie in Berlin Deutsche Meisterin geworden ist.
Für unser Team“ Düsseldorf“ war es, dank Lehrgangsleiter Jörg Wolter, eine weitere intensive Vorbereitung auf die bevorstehenden Wettkämpfe. Leider hat Gabi den Lehrgang nicht so gut überstanden, sie hat sich den Arm gebrochen und trägt nun statt eines blauen Judo-Anzuges einen blauen Gips!!!

  Jasmin wird Deutsche Meisterin


So. 13.04.2014
Bei den diesjährigen internationalen Deutschen Meisterschaften im G-Judo die am vergangenen Wochenende in Berlin stattfanden erkämpfte sich Jasmin Siebelitz vom 1. Budokan Hünxe den Titel. Bereits Freitag machten sich die beiden Hünxer G-Judokas Jasmin Siebelitz und Timo Karmasch zusammen mit der NRW Auswahl und 21 weiteren G-Judokas und ihren Landestrainern Walter Gülden und Frank Schuhknecht auf nach Berlin zu den dort stattfindenden internationalen Deutschen Meisterschaften. Samstag fanden die Wettkämpfe in Berlin Neukölln statt. Hier musste Timo Karmasch gleich in seinem ersten Kampf gegen den mehrfachen Deutschen Meister Roman Peter aus Bayern bestreiten. Die erste Hälfte des Kampfes war ausgeglichen, bis der bayrische Judoka eine kleine Unaufmerksamkeit vom Hünxer Judoka ausnutzte und gewann. Auch den zweiten Kampf gegen den Niederländer Jasper Holtackers lief zu Gunsten von Karmasch, doch wurde er leider kurz vor Ende gekontert und verlor. Die nächsten Kämpfe gewann Karmasch und holte Bronze.
Jasmin Siebelitz vom Budokan Hünxe konnte ihre Kämpfe alle vorzeitig beenden und entschied das Finale gegen Eichner aus Bayern für sich und wurde zum ersten Mal internationale Deutsche Meisterin. Insgesamt schnitt das Team aus NRW mit 8 Titeln sehr erfolgreich ab.

  NRW-Wettbewerb: „Behinderten Sportverein des Jahres 2013“

Am Samstag, den 29.03.2014 war Gabriele Gramsch bei der Preisverleihung des NRW-Wettbewerbes: „Behinderten Sportverein des Jahres 2013“. Dazu hatte Sie eine Bewerbungsmappe und einen kleinen Film angefertigt. Leider konnten wir keinen Geldpreis gewinnen. Das Geld sollte zur weiteren Finanzierung unserer Teilnahme im Mai diesen Jahres an den Special Olympics in Düsseldorf sein. Schade, dass es nicht geklappt hat. Wir haben aber eine Auszeichnung erhalten.       Auszeichnung.pdf

  G-Judo : Pokal für Timo


Fr. 04.04.2014

Fr. 04.04.2014
Jasmin, Timo und Andreas waren mit Jürgen in Bocholt beim Kader-Training. Dort wurde ein japanische Turnier durchgeführt und Timo konnte sich den Pokal erkämpfen.

  6 neue Landesmeister in ihren Gewichtsklassen kommen aus Hünxe !


Mi. 19.03.2014
Am 15.03.2014 sind bei den Landes-Einzelmeisterschaften (G-Judo) in Köln von unserem Verein 15 Judokas an den Start gegangen. Nach anstrengenden und zum Teil hochspannenden Wettkämpfen stand das Ergebnis fest. 6 neue Landesmeister in ihren Gewichtsklassen kommen aus Hünxe ! Das sind: Jasmin Siebelitz, Helen Zoé Stamm, Jörn Reidick, Timo Karmasch, Mendo Mohammed und Bastian Wind.

Eine Silbermedaille und somit den Vize-Landesmeister-Titel erkämpften sich: Florian Engel, Sandra Tilgner, Lennart Klaus und Nilay Kececi. Eine Bronzemedaille gab es für Sina Brinkmann, Tobias Ramaj, Jan Himmelbach und Andreas Gramsch. Aileen Schnitzler konnte sich einen vierten Platz erkämpfen. Die beiden Heimtrainer Gabi und Julian sowie der ehemalige Trainer Frank waren mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Jetzt heißt es, gut weiter trainieren, damit diese tollen Leistungen in Düsseldorf bei den Special Olympics auch erbracht werden können.

  Ciao "Franky", und vielen Dank


Do. 20.02.2014
"An Tagen wie diesen" dröhnte es laut aus dem Lautsprecher der kleinen, aufgebauten Diskothek in unserer Turnhalle, und alle - die G-Judoka unseres Vereins, Trainer, Zuschauer und Vorstandsmitglieder - sangen lauthals mit. Die Verabschiedung unseres Judotrainers Frank Schuhknecht war aber keine "Tote Hose", sondern eine schöne, lebhafte Veranstaltung. Trainerin Gaby und ihre "G-ler" hatten sich einiges einfallen lassen. So hagelte es nach einer emotionalen Abschiedsrede von Gaby und den Dankesworten von unserem 1. Vorsitzenden Hans Künne nur so an Geschenken für Frank, darunter ein T-Shirt mit Fotos auf Vorder- und Rückseite. Darauf strahlten seine Schützlingen, pardon Ex-Schützlingen, nur so um die Wette. Nun, Ex-Schützlinge nicht ganz: Denn die Kaderkämpfer der G-Judogruppe halten ihrem Trainer die Treue - bzw. umgekehrt. Denn Frank Schuhknecht, der ja bekanntlich aufgrund eines Wohnungswechsels nach Düsseldorf gezogen ist, bleibt nach wie vor Kadertrainer im Verband, also auch für unsere G-Judo-Leistungsträger. Mit Franks Verabschiedung, interessiert von Vertretern der örtlichen Presse verfolgt, wurden auch gleichzeitig seine beiden Nachfolger vorgestellt. Dabei handelt es sich um den Hiesfelder Julian Löffler (25), Physiotherapeut, sowie, Carola Buddenkotte, Lehrerin für Sondererziehung und Rehabilitation. Beide wurden von den G-Judoka herzlich willkommen geheißen. "An Tagen wie diesen" wünscht man sich wirklich Unendlichkeit...

  G-Judo Schnupperlehrgang in der Sportschule Hennef


Sa. 22.02.2014
Vom 07. bis 09.02.2014 waren Carola und Gabi mit Daniela, Ragnar, Jan, Andreas und Jasmin in der Sportschule Hennef zu einem G-Judo Schnupperlehrgang. Der Lehrgang wurde von Dr. Janko und Walter Gülden durchgeführt. Wir haben Judokas aus Wuppertal, Duisburg und Mülheim kennen gelernt, mit ihnen viel und anstrengend trainiert und abends auch gefeiert. Ziemlich müde, aber sehr zufrieden konnten die Eltern ihre Kinder am Sonntag wieder in Empfang nehmen.

  Hünxer Mädchen,- und Jungenmannschaft holen Bronze


So. 09.02.2014
Bei den diesjährigen Landesmeisterschaften für Schülerinnen und Schüler mit Förderbedarf "Geistige Entwicklung" und "Körperliche und motorische Entwicklung" die in der Sportschule Duisburg Wedau ausgetragen wurde, konnten sich die G-Judokas der Waldschule Hünxe im Mannschaftswettbewerb mit einem dritten Platz behaupten. Acht Mannschaften gingen bei den Mädchen und 14 Mannschaften bei den Jungen den Start. Gegen eine starke Konkurrenz verloren die Judokas, allesamt in der G-Judoabteilung des 1. Budokan Hünxe Mitglied, lediglich gegen die späteren Sieger dieser Meisterschaften.

  G-Judoka Jasmin Siebelitz NRW Ranglistenbeste


Mi. 18.12.2013
Die G-Judokas Jasmin Siebelitz und Timo Karmasch vom 1. Budokan Hünxe nahmen am letzten Kadertraining des Jahres in Leverkusen teil. Traditionsgemäß finden an diesem Tag die Ehrungen der erfolgreichsten G-Judokas aus NRW statt. Erstmals wurden die Kämpfer der Wettkampfklasse 2 mit einbezogen, wo Jasmin Siebelitz auf Anhieb Ranglistenerste wurde. Timo Karmasch, ebenfalls vom Budokan Hünxe konnte seine Drittplatzierung vom Vorjahr in der Wettkampfklasse 1 bestätigen. In den Wertungen wurden u.a. die Erfolge bei den Deutschen Meisterschaften berücksichtigt. Die Ehrungen übernahmen wie jedes Jahr der Vorsitzende der G-Judo Abteilung des Behindertsportverbandes, sowie die Landestrainer Walter Gülden und Frank Schuhknecht.

Vordere Reihe: links Timo Karmasch, rechts Jasmin Siebelitz

  Unsere G-Judo Mannschaft für die Special Olympics stellt sich vor.


  Timo Karmasch
Hallo, mein Name ist Timo. Ich bin 18 Jahre alt und bin stolz auf mich, dass ich so gut kämpfen kann. Ich bin im NRW-Kader und habe schon oft eine Goldmedaille gewonnen. In diesem Jahr war leider auch ein silbrigeres Jahr, aber meine Trainer sagen immer, dass ich gut bin und alles gebe. Das mache ich auch wirklich. Ich trainiere sogar jetzt zweimal in der Woche. Da ich meine Prüfung zum Trainerassistenten geschafft habe, kann ich montags auch beim Training das Aufwärmen übernehmen. Ich gebe in Düsseldorf echt Gas, denn ich würde gerne 2015 nach Los Angeles zu den Weltspielen fahren.

  Jörn Reidick
Mein Name ist Jörn. Mein allerbester Wettkampf in diesem Jahr war in Kleve, das Wanderpokalturnier. Ich habe zum zweiten Mal überhaupt meinen Angstgegner besiegt und die Goldmedaille gewonnen. Das hat sich so gut angefühlt, ich bin echt stolz auf mich und erst meine Trainer!! Unsere Mannschaft hat dann noch den 4. Platz in der Gesamtwertung bekommen, das war bei 16 Mannschaften ein gutes Ergebnis für uns. Mal sehen, was ich in Düsseldorf schaffe!!!

  Julia Wardemann
Ich heiße Julia und bin 18 Jahre alt. Ich bin eine reine Bodenkämpferin und gehe mit sehr gemischten Gefühlen in jeden Wettkampf. Ich lasse mich immer schwer beeindrucken, wenn meine Gegnerinnen stark aussehen. Oft habe ich aber schon gemerkt, dass die Gegnerinnen auch Respekt vor mir haben, weil ich so stark bin. Ich werde noch viel an meiner Schnelligkeit arbeiten und meine Kondition aufbauen. Es ist schön, dass ich wieder im Team bin, in München war ich auch dabei und es war wirklich gut, aber anstrengend. Meine Trainer sagen immer, Düsseldorf wird anstrengender!! Oh, oh??!!

  Mendo Mohammed
Hallo, ich bin der Mendo und schon fast 17 Jahre alt. Ich gehöre gerne zum Team. Das ist aber auch anstrengend, immer muss ich fit sein und viel trainieren. Für mich ist ganz schwer, das Gewicht zu halten. Es gibt immer so viele Feiern bei uns und dann habe ich wieder mehr Kilo. Aber wenn ich zu schwer bin, sind meine Gegner auch so schwer und dann schaffe ich die nicht mehr zu werfen. Ich trainiere jetzt ganz viel und dann schaffe ich das schon. In Düsseldorf gebe ich auch richtig Gas, ich will nämlich eine Medaille gewinnen.

  Jasmin Siebelitz
Mein Name ist Jasmin, ich bin 17 Jahre alt und habe schon bei vielen Wettkämpfen erfolgreich mitgemacht. Ich bin ganz stolz darauf, dass ich auch für den NRW-Kader an den Start gehen darf. Durch die Wettkämpfe komme ich viel rum, ich war schon in Landau beim G-Judocup und habe die Goldmedaille erkämpft. Bei der Landesmeisterschaft in Hückeswagen habe ich auch Gold geholt. Im April war ich mit dem Kader bei der Internationalen Deutschen Meisterschaft in Grenzach-Wyhlen, hier waren auch Teilnehmer aus Österreich, der Schweiz, Belgien und den Niederlanden. In Bielefeld bei den Bethel-Athletics und in Kleve habe ich in diesem Jahr auch die Goldmedaille gewonnen. Ich freue mich auf Düsseldorf, ich trainiere immer ganz viel.

  Andreas Gramsch
Ich bin Andreas und 24 Jahre alt. Auf Düsseldorf freue ich mich schon, aber bis dahin muss ich echt hart trainieren. Ich war jetzt ein Jahr lang verletzt und habe viel aufzuholen. Wegen meiner Verletzung konnte ich in diesem Jahr an keinen Wettkämpfen teilnehmen. Neben dem Training halte ich mich mit Radfahren fit. In Düsseldorf werde ich mein Bestes geben. Ich werde auch erstmals bei den Kata-Wettbewerben an den Start gehen. Mein heimlicher Wunsch ist natürlich der Sprung auf das Treppchen.

  Lennart Klaus
Ach, ich bin Lennart und 15 Jahre alt. Ich kämpfe gerne und siege gerne!! Manchmal gucken die Kampfrichter einfach nicht richtig und geben meinem Gegner Punkte, aber eigentlich gewinne ich immer!! In Hückeswagen bei den Landesmeisterschaften war alles super gut, die Kampfrichter waren meiner Meinung und ich habe wirklich gewonnen und eine Goldmedaille erhalten. Mein Lieblingsspruch dazu ist: „Na, geht doch“. In Düsseldorf werde ich das schon machen, ich will auf jeden Fall eine Medaille.

  G-Judo Team benötigt Unterstützung zur „Special Olympics“.

2 Kämpferinnen und 5 Kämpfer unserer G-Judogruppe haben sich nach regionalen Ausscheidungskämpfen für die nationalen „Special Olympics“ in Düsseldorf (19. bis 23.Mai 2014) qualifiziert.

Zur Finanzierung der Fahrt reicht unser Budget aber leider noch nicht aus, deshalb bitten wir um Unterstützung. Wir haben ein Spendenkonto eingerichtet und freuen uns über jede Spende. Die Nummer des Spendenkontos bei der Sparkasse Dinslaken-Voerde-Hünxe lautet: 670 935 600 BLZ 352 510 00 Stichwort: „G-Judo“. Spendenquittungen werden auf Anfrage ausgestellt.

Sa. 30.11.2013
Unser „Team für Düsseldorf“ obere Reihe von links: Timo Karmasch, Jörn Reidick, Julia Wardemann, Mendo Mohammed untere Reihe von links: Jasmin Siebelitz, Andreas Gramsch, Lennart Klaus

Ansprechpartner: gabriele.gramsch@gmx.de (Abteilungsleiterin G-Judo)

  Hünxer G-Judokas in Kleve erfolgreich


Do. 21.10.2013
Die G-Judokas des Budokan Hünxe erreichten beim 15. internationalen Bagira Wanderpokalturnier in Kleve den 4. Rang in der Mannschaftswertung. Insgesamt 16 Vereine aus u.a. den Niederlanden, Hessen und Niedersachsen waren am Start und schickten ca. 200 begeisterte Judokas in drei Wettkampfklassen auf die Tatami. Mit insgesamt 5 Gold, 4 Silber und 4 Bronzemedaillen sowie 2 gute vierte Plätze kehrten die Hünxer G-Judokas nach einem langen Tag zurück.

Gold für den 1. Budokan Hünxe holten Florian Engel, Enes Göktas, Tobias Ramaj sowie Jasmin Siebelitz und Jörn Reidick. Die Silbermedaille erhielten Jan Himmelbach, Timo Karmasch, Mendo Mohammed und Hellen Zoe Stamm. Illaria Bast, Andreas Gramsch, Nilay Kececi und Julia Wardemann wurden mit Bronze belohnt. Zwei vierte Plätze erkämpften sich Bastian Wind und Lennart Klaus.

Bild rechts Lennart Klaus, Foto von Mike Klaus

  6. Judo-Landesturnier von Special Olympics in Nordrhein-Westfalen


Do. 26.09.2013
In der Sporthalle Essen-Kupferdreh fand am 28.09.2013 das 6. Judo-Landesturnier von Special Olympics Nordrhein-Westfalen (SO-NRW) statt. An den Start gingen über 180 Judokas mit einer geistigen Behinderung aus 23 Institutionen in NRW. In Kooperation mit dem Nordrhein-Westfälischen Judo-Verband gelang es SO-NRW und dem TVK Essen-Kupferdreh wieder, den Teilnehmern ein fantastisches Judo-Event zu bieten. Gekämpft wurde in drei Wettkampfklassen, eingeteilt nach Art und Schwere der Behinderung. In den einzelnen Gruppen trafen drei bis fünf Judokas aufeinander. Jeder musste gegen jeden kämpfen, kein Kämpfer schied vorzeitig aus, alle waren bis zum Ende dabei.

Für unsere G-Judo-Gruppe gingen 11 Wettkämpfer an den Start. Anstrengende Wettkämpfe wurden bestritten, das Ergebnis kann sich sehen lassen. Mit 4 Goldmedaillen, 3 Silbermedaillen, 1 Bronzemedaille und einem vierten Platz konnten wir sehr zufrieden den Heimweg antreten.

  6 x Gold für unsere G-Judoka


Do. 12.09.2013
Bei den 17. Bethel Athletics in Bielefeld waren am vergangenen Wochenende unsere G-Judoka mit 6 Gold,- und 3 Silbermedaillen der erfolgreichste Verein. In Bielefeld trafen sich wieder ca. 1000 Menschen mit einer Behinderung um sich in den verschiedenen Sportarten zu messen. Nach einer Eröffnungsfeier, die durch Fallschirmspringer feierlich abgerundet wurde starteten die Judowettkämpfe auf zwei Matten. Hier holten in ihren Wettkampf,- und Gewichtsklassen Tobias Rarnaj, Timo Karmasch, Bastian Wind, Helen Zoe Stamm, Jasmin Siebelitz, sowie Angelina Simon die begehrten Goldmedaillen. Die Silbermedaille ging an Mendo Mohammed, sowie an Sina Brinkmann und Christian Pallas. Letztere verloren nur gegen ihre Vereinskameraden. Unsere beiden Trainer, Gabi Gramsch und Frank Schuhknecht, waren wieder einmal sehr stolz auf die hervorragenden Leistungen unserer Judokämpfer.

  Gold und Bronze für unsere G-Judokas


Di. 23.04.2013

Mit einer Gold,- und Bronzemedaille dekoriert kehrten unsere beiden G-Judoka Angelina Simon und Jasmin Siebelitz von den internationalen Deutschen Meisterschaften aus Grenzach-Wyhlen zurück. Zusammen mit dem Landeskader des Behindertensportverbandes traten die beiden die Reise an die Schweizer Grenze nähe Basel am vergangenen Freitag an. Knapp 270 Kämpfer aus 5 Nationen, u.a. Österreich, Schweiz, Belgien sowie den Niederlanden und den deutschen Landesverbänden kämpften in den Wettkampfklassen 1 und 2 um die Titel. Den Anfang aus Hünxer Sicht machte die Turniererfahrene Angelina Simon in der WK 1 bis 63 kg. Hier sicherte sich unsere Kämpferin souverän die Goldmedaille und gewann alle Begegnungen vorzeitig. Die Bronzemedaille hart erkämpfen musste sich Jasmin Siebelitz in der WK2 bis 70 kg. In einem stark besetzten Teilnehmerfeld ging der erste Kampf verloren. So musste sich Jasmin durch die schwere Trostrunde kämpfen. Die folgenden drei Kämpfe gewann die Hünxenerin und stand somit im kleinen Finale um Platz 3. Diesen entscheidenden Kampf konnte Jasmin Siebelitz ebenfalls vorzeitig für sich entscheiden und sicherte sich somit die Bronzemedaille. Vereins. Landestrainer Schuhknecht war mit den Leistungen seiner Schützlinge wieder einmal sichtlich zufrieden.

  G-Judoka: 5 Goldmedaillen im Gepäck.


Di. 12.03.2013
Mit fünf Goldmedaillen im Gepäck kehrten unsere G-Judokas von den 10. Landeseinzelmeisterschaften im Judo für Menschen mit einer geistigen Behinderung in Hückeswagen zurück. Cirka 200 G-Judokas aus NRW kämpften auf 3 Matten um den Titel. Julia Wardemann belegte in einem starken Teilnehmerfeld den 6. Platz, genau wie Bastian Wind der den 5. Platz erreichte. Eine Bronzemedaille konnte Nilay Kececi erkämpfen. Hart umkämpft waren für unsere G-Judokas auch die Silber,- und Goldmedaillen. Timo Karmasch und Mendo Mohammed, sowie für Ilaria Bast und Tobias Ramaj, die ihren ersten Wettkampf absovierten.

Gleich fünfmal standen Hünxer Judokas ganz oben auf dem Treppchen. Gold für Jasmin Siebelitz, Angelina Simon, sowie Christian Pallas und zum ersten Mal Gold für Lennart Klaus. Das Trainergespann Gabi Gramsch und Frank Schuhknecht waren mit den Leistungen sehr zu frieden. Bereits am 6. April geht es für die Hünxer Kaderathleten Timo, Angelina und Jasmin mit ihrem Heim,- und Landestrainer Schuhknecht zum größten europäischen G-Judo Turnier ins holländische Beverwijk.

Foto: Maik Klaus

  G-Judocup in der Pfalz: Gold für Jasmin und Angelina



Di. 06.11.2012
Unsere G-Judoka Angelina Simon, Jasmin Siebelitz und Timo Karmasch nahmen zusammen mit Heim- und Landestrainer Frank Schuhknecht auf Einladung des Behindertensportverband BSNW an den 3. 0ffenen Pfälzer G-Judocup in Landau teil. Mit der NRW - Auswahl ging es im pfälzischen Landau auf fünf Matten um die Medaillen. In der Wettkampfklasse 2 gewann Jasmin Siebelitz die Goldmedaille, genau wie ihre Vereinskameradin Angelina Simon in der Wk1.
Timo Karmasch kämpfte eine Gewichtsklasse höher und konnte nur im letzten Kampf vom mehrmaligen Deutschen Meister Richter aus Rheinland-Pfalz geschlagen werden und holte eine Silbermedaille. Insgesamt gewann die NRW-Auswahl 9 Gold, 5 Silber und 4 Bronzemedaillen.


Di. 02.10.2012

  Medaillenregen für unsere G-Judokas

Nach einer langen Wettkampfpause fanden am Wochenende die jährlichen Special Olympics für NRW statt. 150 Judokas mit einer geistigen Behinderung gingen in 3 Wettkampfklassen an den Start. Traditionell begannen die Judokas der WK 2. Hier konnten unsere Sportler einen 4. Platz für Jan Himmelbach, drei Bronzemedaillen für Christian Pallas, Bastian Wind und Julia Wardemann erkämpfen. Gleich zwei Silbermedaillen gab es für Lennart Klaus und Jörn Reidick. Gold holte sich Jasmin Siebelitz aus unserem Verein. Nach der Siegerehrung begannen die Wettkämpfe der Klasse 1 und 3. Auch hier punkteten die unsere G-Judokas und holten einen fünften Platz für Aileen Schnitzler, Bronze für Nilay Kececi und Silber für Hellen Zoe Stamm. In der WK 1 trat vom Budokan Hünxe nur Timo Karmasch an und wurde, eine Gewichtsklasse höher startend, dritter und holte Bronze.

  Hünxer G-Judokas holen in Bielefeld 4 X Gold

Bei den diesjährigen Bethel Athletics in Bielefeld kamen alle G-Judokas des Budokan Hünxe auf die vorderen Plätze. Mit vier Gold,- und vier Silbermedaillen, sowie 3x Bronze und einen vierten Platz, verabschiedeten sich die jungen Judokas in die wohlverdiente Sommerpause.

Durch den Umbau des langjährigen Veranstaltungsortes mussten die Bethel-Athletics, die seit 1997 in Bielefeld stattfinden, erstmals in der 16-jährigen Geschichte an der Bielefelder Universität durchgeführt werden. Über 1.000 Menschen mit einer geistigen Behinderung kämpften in den Sportarten Fußball, Leichtathletik, Fußball, Tischtennis, Reiten, Boule und Schwimmen und in wettbewerbsfreien Angeboten um Siege und Medaillen.

Seit mehr als zehn Jahren gehört auch die Sportart Judo zum Programm der Bethel-Athletics. Schon im letzten Jahr gingen 100 Judokas an den Start. Dieses Mal meldeten sich aber weit mehr als 100 Judosportler aus Nordrhein-Westfalen, Niedersachen und Sachsen-Anhalt zum Judo-Turnier an. Überhaupt erlebten die 16. Bethel-Athletics einen nie da gewesenen Ansturm an Sportlern, Betreuern und Zuschauern. (Quelle NWJV)

  Sieben Medaillen in München für unsere G-Judokas

Foto: von l. nach r. Trainer Frank Schuhknecht , Jasmin Siebelitz, Andreas Gramsch, Julia Wardemann, Angelina Pillitteri Patrick Schrör, Timo Karmasch, Jörn Reidick , Trainerin Gabi Gramsch

Mit sieben Medaillen im Gepäck kehrten unsere G-Judokas von den nationalen Special Olympics aus München zurück. 40 Jahre nach den olympischen Spielen in München fanden am gleichen Ort und an gleicher Stelle die nationalen Spiele für Menschen mit einer geistigen Behinderung vom 21. - 26. Mai statt. In einem feierlichen Zeremoniell eröffnete Bundespräsident Joachim Gauck im Beisein vom sportlichen Botschafter Paul Breitner vor über 5000 Sportlern die Spiele und die olympische Flamme loderte wieder in der Olympiastadt.

Unsere Judokas griffen erst am 4 und 5. Tag, begleitet von ihren Trainern, ins Geschehen ein. In der Wettkampfklasse 2 starteten Jasmin Siebelitz, Julia Wardemann, Jörn Reidick und Patrick Schrör. Jörn Reidick konnte zwei Kämpfe für sich entscheiden und holte Bronze. Julia Wardemann holte in ihrer Gewichtsklasse eine Silbermedaille und wurde nur von der Münchener Kämpferin Wollinger besiegt. Jasmin Siebelitz gewann alle ihre Kämpfe vorzeitig und holte nach einer Niederlage gegen Weyerland aus der Schweiz, die ebenfalls angereist waren, eine Silbermedaille. Gold holte zum ersten Mal Patrick Schrör bei einem so hochkarätigen Turnier. Er bezwang alle seine Gegner im Bodenkampf.
Am zweiten Wettkampftag konnten von den drei verbliebenen Judokas unseres Vereins der Medaillensegen in der Wettkampfklasse 1 fortgesetzt werden. Andreas Gramsch kam in einer starken Gruppe bis 60 kg zu einer wohlverdienten Bronzemedaille, während Nachwuchstalent Timo Karmasch nur gegen Benjamin Schick aus Stetten verlor und mit einer Silbermedaille belohnt wurde. Gewohnt sicher erkämpfte sich Angelina Pillitteri mit vier vorzeitigen Siegen in ihrer Gewichtsklasse die Goldmedaille.

Das Trainergespann um Gabi Gramsch und Frank Schuhknecht waren mit dieser optimalen Medaillenausbeute mehr als zufrieden. Die Siegerehrungen waren immer ein Highlight, da sie von ehemaligen Medaillengewinnern von München ´72 und aktuellen Spitzenjudokas und Olympia Teilnehmern in London vorgenommen worden sind. Andreas Tölzer zweifacher Vizeweltmeister im Schwergewicht und Medaillenhoffnung für die olympischen Spiele in London stellte sich einen ganzen Tag für Autogramme und Fotosessions zur Verfügung.

Natürlich hatte unsere neunköpfige Gruppe auch die Möglichkeit, München und seine Sehenswürdigkeiten zu erkunden und auch andere Sportarten zu besuchen sowie an einem kostenlosen Gesundheitsscheck teilzunehmen. Für alle Teilnehmer wird diese Woche in München ein unvergessliches Erlebnis bleiben. Sonntag wurden die Special Olympics Teilnehmer entsprechend mit Banner von den Eltern gebührend empfangen.

  Auf zu den "Specials" , auf nach München

Das Abenteuer beginnt: Die G-Judokämpfer mit ihren Trainern Gaby Gramsch und Frank Schuhknecht auf den Weg zu den Special-Olympics nach München.

Die G-Judoka, Angelina Simon-Pillitterie (19), Julia Wardemann (16 Jahre), Jasmin Siebelitz (15), Timo Karmasch (17), Jörn Reidick (17), Patrick Schrör (23) und Andreas Gramsch (20), hatten sich zuvor für die "Special" qualifizieren müssen.

Das Geld für die mehrtägige Reise wurde, wie bereits in der örtlichen Presse und auf unserer Internet-Seite berichtet, von vielen Sponsoren gestiftet.



  Hilfe , wir brauchen Unterstützung!


Liebe Freunde und Gönner,
7 Kämpferinnen und Kämpfer unserer G-Judogruppe (Judoka mit einer geistigen Behinderung), haben sich nach regionalen Ausscheidungskämpfen für die nationale „Special Olympics“ in München (20. bis 26. Mai) qualifiziert. An dem Riesen-Spektakel sind 5000 Athleten/-innen mit geistiger Behinderung, 1.700 Betreuer/-innen, 2.000 freiwillige Helfer/-innen, 500 Offizielle und Organisationsteams der Sportarten, 4.000 Tagesteilnehmer/-innen am wettbewerbsfreien Angebot, 1.500 Familienangehörige sowie 5 ausländische Teams aus Großbritannien, Frankreich, Monaco, Österreich und Schweiz beteiligt –

14.000 Teilnehmer

insgesamt sind über 14.000 Teilnehmer/-innen im Olympiapark München am Start. Natürlich möchten wir unseren glorreichen Sieben und zwei Betreuern ermöglichen, daran teilzunehmen – vorausgesetzt, wir kriegen die Sache finanziell gestemmt. Leider lässt das unser Budget nicht zu. Deshalb bitten wir um Eure Hilfe in Form von Spenden. Die Nummer des Spendenkontos lautet 670 935 600, Sparkasse Dinslaken-Voerde-Hünxe, BLZ 35251000. Hier etwas zu den G-Judoka: Die G-Judo Gruppe des 1. Budokan Hünxe e.V. hat z.Zt. 46 Mitglieder (Kinder, Jugendliche und Erwachsene), die am Trainingsbetrieb teilnehmen. Montags und mittwochs findet das Training von 15.30 Uhr bis 17.00 Uhr in der Turnhalle der
Waldschule in Hünxe-Bucholtwelmen (Waldheideweg 4) statt. Die beiden Trainer Gabi Gramsch und Frank Schuhknecht werden bei ihrer Arbeit durch sehr verlässliche Helfer (Mütter, Väter, Großeltern, Geschwister) unterstützt, denn viele Judokas benötigen noch Hilfen beim Umkleiden, beim Anzug anziehen, beim Gürtel binden, bei Toilettengängen und, und, und. Viele Judoka haben die anfänglichen Hürden bereits lange hinter sich und konnten durch gute Leistungen beim Judo schon erfolgreich an Turnieren teilnehmen.

3 Kader-Kämpfer

Drei der Sportler gehören bereits zum NRW Kader und sind mit Frank Schuhknecht, der auch gleichzeitig Kader-Trainer in Leverkusen ist, viel unterwegs. Im Dezember 2011 konnten sie gemeinsam mit dem gesamten Kader bei den Deutschen G-Judo Meisterschaften ihren Titel verteidigen. Im März dieses Jahres geht es zu den Internationalen Deutschen Meisterschaften nach Ludwigsburg. Im Oktober 2011 hat sich die G-Judo Gruppe bei den regionalen Wettkämpfen von Special Olympics für die nationalen Special Olympics in München qualifiziert. Drei weibliche und vier männliche G-Judokas werden für unseren kleinen Verein in München an den Start gehen. Da nur durch zweimalige Teilnahme an nationalen Wettkämpfen eine Teilnahme an internationalen Wettkämpfen überhaupt möglich wird, möchten wir gerne unseren guten Kämpferinnen und Kämpfern die Möglichkeit geben, teilzunehmen. Ein Fortbestand der G-Judo-Gruppe ist nur durch finanzielle Unterstützung verschiedener Privatpersonen, die Patenschaften übernehmen oder Firmen, die als Sponsoren auftreten, gewährleistet.
Zusätzlich fehlen nun die Gelder, um der „Auswahl für München“ die Teilnahme zu finanzieren. Alle Judokas fiebern mit und hoffen auf Unterstützung durch viele Spenden (Spendenbescheinigungen können ausgestellt werden).

Die qualifizierten Kämpfer/-innen sind übrigens Angelina Simon-Pillitterie (19), Julia Wardemann (16 Jahre), Jasmin Siebelitz (15), Timo Karmasch (17), Jörn Reidick (17), Patrick Schrör (23) und Andreas Gramsch (20).



  4x Gold für unsere G-Judokas

Bei den Landeseinzelmeisterschaften im G-Judo war unser Verein mit 17 Kämpfer/-innen vertreten. Insgesamt gingen in Hückeswagen 200 Judokas aus 18 Vereinen an den Start.

Unsere Kämpfer holten in diesem starken Teilnehmerfeld 4 x Gold, 5 x Silber, 4 x Bronze und 4 vierte Plätze. Gold holten: Tobias Neumann, Christian Pallas, Angelina Pillitteri, sowie Julia Wardemann. Silber: Jörn Reidick, Andreas Gramsch, Nilay Kececi, Justin Rohmann und Helen Zoe Stamm. Timo Karmasch, Klaus Lennart, Mendo Mohammed und Aileen Schnitzler. Vierte Plätze erkämpften sich Patrick Schrör, Sandra Tilgner und Christa und Bastian Wind.

Die Trainer waren mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden.



  Timo wird internationaler Deutscher Vize Meister

Bei den diesjährigen Internationalen Deutschen Meisterschaften im Judo für Menschen mit einer geistigen Behinderung konnte Timo Karmasch seine Leistungssteigerung mit der Silbermedaille unter Beweis stellen.

Mit dem Landeskader NRW des Behindertensportverbandes nahmen die drei Hünxer G-Judokas Angelina Pillitteri, Andreas Gramsch und Timo Karmasch, sowie ihr Heim und Landestrainer Frank Schuhknecht an den diesjährigen internationalen Titelkämpfen in Ludwigsburg teil.

Bei einer Rekordbeteiligung von 240 Kämpfern u.a. aus Polen, Belgien und Österreich mussten sich die Kämpfer vom Budokan Hünxe einer starken Konkurrenz stellen. Bis 81 kg kämpfte sich Timo Karmasch souverän bis ins Finale vor, wo er nur von seinem Teamkollegen Brieler aus Hamm gestoppt werden konnte und Silber gewann. Andreas Gramsch hatte ein schweres Los in der Gewichtsklasse bis 60 kg gezogen. Hier konnte er sich nach 3 harten Kämpfen auf einen guten Rang fünf behaupten.

Ein wenig Pech hatte Angelina Pillitteri. Trotz der Rekordkulisse war sie in ihrer Gewichtsklasse die Einzige und holte kampflos den Titel. Dennoch konnte sie außer Konkurrenz drei Kämpfe in anderen Gewichtsklassen gewinnen. Insgesamt holten die Kämpfer aus dem Landeskader NRW 14 Medaillen.

Auf dem Foto v.l. nach r.:
Angelina Pillitteri, Frank Schuhknecht, Andreas Gramsch, Timo Karmasch



  Unsere G-Judokas werden mit NRW-Auswahl Deutscher Meister

Andreas Gramsch, Timo Karmasch, sowie Angelina Pillitteri konnten gemeinsam mit der G-Judo NRW-Auswahl ihren Vorjahrestitel bei den Deutschen Meisterschaften der Landesverbände in Berlin verteidigen. In Begleitung ihres Heim- und Landestrainer Frank Schuhknecht konnten die Männer in einem spannenden Finalkampf gegen die Auswahl aus Bayern gewinnen. Ebenfalls den Titel verteidigen konnten die Frauen aus NRW.
Anschließend nahmen unsere G-Judoka, zusätzlich verstärkt mit der Nachwuchskämpferin Jasmin Siebelitz, an einem einwöchigen Trainingslager in der Sportschule Hennef mit weiteren G-Judoka aus NRW teil. Der Lehrgang wurde von den beiden Landestrainern Walter Gülden und Frank Schuhknecht geleitet.

Foto v.l.: Angelina Pillitteri, Andreas Gramsch, Timo Karmasch mit ihrem Vereins- sowie Landestrainer Frank Schuhknecht.



  G-Judoka Dritter in der Mannschaftswertung

Beim 14. Bagira G-Judo Wanderpokalturnier in Kleve holten unsere G-Judokas mit 6 Gold,- 4 Silber,- und 3 Bronzemedaillen den dritten Platz in der Gesamtwertung. Die Judoka der Kampfgemeinschaft Kleve wurden dicht gefolgt vom Bayer Leverkusen Pokalgewinner. Ihre erste Goldmedaille bei einem großen Turnier erkämpfte sich Julia Wardemann. Ebenfalls Gold holten Timo Karmasch, Patrick Schrör, Angelina Pillitteri, Christian Pallas und Christa Wind. Silber ging an Jasmin Siebelitz, Bastian Wind, Justin Rohmann und Andreas Gramsch. Weitere Punkte für die Gesamtwertung erkämpften sich die Hünxer Klaus Lennart, Mendo Mohammed sowie Nilay Kececi. Mona Ueckermeier konnte sich mit guten Kämpfen auch erfolgreich in die Gesamtwertung einbringen. Das Trainergespann Gabi und Frank waren mit den Ergebnissen sehr zufrieden.



  G-Judokas holen 5 Goldmedaillen

Bei dem diesjährigen regionalen Special Olympics Turnier in Essen konnten 5 Hünxer G-Judokas die Goldmedaille erkämpfen. Das Anerkennungsturnier für die nationalen Spiele 2012 in München konnte in diesem Jahr eine Rekordteilnehmerzahl von 175 Judokas in Wettkampfklassen verzeichnen.
Gold in der Wettkampfklasse 2 holten Jörn Reidick, Patrick Schrör und Christian Pallas. Angelina Pillitteri und Tobias Neumann siegten in der Wettkampfklasse 1. Silber ging gleich an 7 Judokas vom Budokan: Florian Engel, Timo Karmasch, Nilay Kececi, Lennart Klaus, Jasmin Siebeliz, Patrick Wind und Can-Er Balci. Bronzemedaillen erkämpften sich Maximilian Alcalde, Andreas Gramsch, Leon Kampen, Justin Rohmann, Aillen Schnitzler, Helen-Zoe Stamm, sowie Bastian und Christa Wind.
Benjamin Gliche konnte sich auf Platz vier behaupten und Julia Wardemann musste auf Grund einer Verletzung aufgeben und wurde fünfte in ihrer Gruppe. Die Trainer waren mit den Leistungen ihrer Schützlinge sehr zufrieden und bereiten die G-Judokas auf das nächste große Turnier Ende Oktober in Kleve vor.



  G-Judoka erhalten neue T-Shirts mit Aufdruck des Vereinsnamens

Das Gruppen Foto zeigt die G-Judoka, eingerahmt von der Familie Driesen von der Firma Lycotex, Trainerin Gaby Gramsch, der Spenderin Inge Orth, dem Vereinsvorsitzenden Hans Künne und dem Trainer Frank Schuhknecht.
Für die 34 G-Judoka vom 1. Budokan Hünxe wird ein Traum wahr. Die geistig-behinderten Kinder und Jugendlichen bekommen ihre eigenen T-Shirts mit Aufdruck des Vereinsnamens. Möglich wurde dies durch eine Spende der Walsumerin Inge Orts. Anfang des Jahres nahm sie an einem Fotowettbewerb der Deutschen Vereinigung für Rehabilitation (DVfR) teil. Von über 1000 eingesendeten Fotos gewann Inge Orts mit einem Foto, aufgenommen beim Training der G-Judoka in Hünxe. Einen Teil des Preisgeldes spendete die Walsumerin nun für die G-Judo Abteilung, so dass hiervon T-Shirts von der Spellener Firma Lycotex kostengünstig bedruckt werden konnte. Von dem restlichen verbliebenen Geld konnten noch Aufnäher für die Judojacken gefertigt werden. Diese wurden kostenlos vom Änderungsatelier Rita Blennemann in Löhnen aufgenäht. Dank der Spenden und tatkräftigen Unterstützung können die G-Judokas nun auf Wettkämpfen einheitlich mit Vereinsnamen und Emblem auftreten. Die Judokämpferinnen und -kämpfer bedankten sich mit einer kleinen Kampfvorführung.
So sieht er aus: Frank Schuhknecht, erfahrener wie erfolgreicher und Judoka aus Walsum, ist der zweite Trainer für die G-Judoka des Vereins. Der Vorstand freut sich, dass sich der 45-Jährige so für die Arbeit mit den Geistigbehinderten Judoka des 1. Budokan Hünxe engagiert.    



  Ehrenpreis für Gabriele Gramsch

Mit dem Ehrenpreis "Kinderfreundlicher Kreis Wesel" wurde jetzt Gabriele Gramsch, Trainerin der Geistigbehinderten-Judoabteilung des 1. Budokan Hünxe, geehrt. Aus den Händen von Landrat Dr. Ansgar Müller erhielt sie im Kreishaus Wesel den mit 500 € dotierten Preis für ihr unermüdliches Engagement in der Arbeit mit geistigbehinderten Kindern und Jugendlichen. Ihre Zöglinge, Mitglieder der Hünxer G-Judoabteilung, zeigten im Rahmen der Ehrung den Teilnehmern – darunter vier weitere Preisträger sowie Budokan-Vorsitzender Hans Künne, einen kleinen Ausschnitt aus dem Judo-Trainingsprogramm.



 Judo-Landesturnier in Essen

Am Samstag, den 13.09.08 sind 11 Judokas der Waldschule beim Landesturnier im G-Judo in Essen-Kupferdreh an den Start gegangen.
In der Gewichtsklasse bis 35 kg der WK 1 belegte Raphael Fink den 1. Platz, Lennart Klaus den 2. Platz und Bastian Wind den 3. Platz.
In der Gewichtsklasse bis 45 kg der WK 3 erreichte Mona Ückermeyer den 3.Platz.
In der Gewichtsklasse bis 60 kg der WK 2 erkämpfte sich Maurice Raab den 2.Platz.

In der Gewichtsklasse bis 60 kg der WK1 belegte Andreas Gramsch und Timo Karmasch Platz 3.
In der Gewichtsklasse bis 70 kg der WK 2 kämpfte sich Jörn Reidick auf Platz 2 durch.
In der Gewichtsklasse ab 75 kg erkämpfte sich  Julia Wardemann den 3. Platz.
In der Gewichtsklasse bis 75 kg der WK 1 belegte Dominik Pogodzik den 5. Platz.
In der Gewichtsklasse ab 75 kg belegte Patrick Schrör den 4. Platz.

Das Turnier war sehr schön ausgerichtet. Alle Teilnehmer bekamen zu Beginn der Veranstaltung ein Lunchpaket mit belegten Brötchen, Getränken usw.
Bei der Eröffnung wurde die Oympische Fahne in die Halle getragen und hochgezogen.
Die Kämpfe waren anstrengend und Frank und ich mussten viel Trost spenden und motivieren weiter zu machen.
Untereinander feuerten sich die Judokas an und auch die Eltern waren aufgeregt und angespannt, wenn ihr Kind auf der Matte stand.
Die Medaillen, in Gold, Silber oder Bronze, wurden  bei der Siegerehrung auf einem Kissen zu den Gewinnern getragen und feierlich übergeben.
Die langen Wartezeiten zwischen den einzelnen Kämpfen und die Anstrengung der Wettkämpfe waren bei der Siegerehrung, als jeder einmal auf
dem Podest gestanden hat, vergessen.
Archiv Links Impressum