G - J U D O    A R C H I V  
     G-Judoka erhalten neue T-Shirts mit Aufdruck des Vereinsnamens
   
  Für die 34 G-Judoka vom 1. Budokan Hünxe wird ein Traum wahr. Die geistig-behinderten Kinder und Jugendlichen bekommen ihre eigenen T-Shirts mit Aufdruck des Vereinsnamens. Möglich wurde dies durch eine Spende der Walsumerin Inge Orts. Anfang des Jahres nahm sie an einem Fotowettbewerb der Deutschen Vereinigung für Rehabilitation (DVfR) teil. Von über 1000 eingesendeten Fotos gewann Inge Orts mit einem Foto, aufgenommen beim Training der G-Judoka in Hünxe. Einen Teil des Preisgeldes spendete die Walsumerin nun für die G-Judo Abteilung, so dass hiervon T-Shirts von der Spellener Firma Lycotex kostengünstig bedruckt werden konnte. Von dem restlichen verbliebenen Geld konnten noch Aufnäher für die Judojacken gefertigt werden. Diese wurden kostenlos vom Änderungsatelier Rita Blennemann in Löhnen aufgenäht. Dank der Spenden und tatkräftigen Unterstützung können die G-Judokas nun auf Wettkämpfen einheitlich mit Vereinsnamen und Emblem auftreten. Die Judokämpferinnen und -kämpfer bedankten sich mit einer kleinen Kampfvorführung.
Das Gruppen Foto zeigt die G-Judoka, eingerahmt von der Familie Driesen von der Firma Lycotex, Trainerin Gaby Gramsch, der Spenderin Inge Orth, dem Vereinsvorsitzenden Hans Künne und dem Trainer Frank Schuhknecht. weitere Fotos und Informationen ...
     Landesmeistertitel für G-Judoka des 1. Budokan Hünxe
     Noah und Roman holten Gold
      Die jungen Judoka der G-Judo Abteilung des 1. Budokan Hünxe nahmen erfolgreich an den 6. Judo-Landeseinzelmeisterschaften für Geistigbehinderte in Hückeswagen teil. Eingeteilt in 3 Wettkampfklassen nach Gewicht und Alter sowie Grad der Behinderung kämpften insgesamt 12 Hünxer um die Medaillen. Die Konkurrenz war mit über 100 Teilnehmern aus ganz Nordrhein-Westfalen ausgesprochen groß. Noah Bedrina und Roman Tetzlaff erkämpften sich die Goldmedaille. Silber errangen Leon Bedrina, Ralph Fink und Andreas Gramsch. Bronzemedaillengewinner waren Julia Wardemann, Lennart Klaus, Tim Lehm, Timo Karmasch und Bastian Wind. Einen immerhin noch guten vierten Platz erzielten Dominik Pogodzik und Maik Grimm. Alles in Allem war es ein gelungener Wettkampftag an dem die Kämpfer, Eltern und die Trainer Gabriele Gramsch und Frank Schuhknecht zufrieden die Heimreise antreten konnten.
     G-Judokas - Nachtreffen der Übungsleiterhelfer
  Am Wochenende waren Andreas und Dominik in der Sportschule Hennef zu einem Nachtreffen der Übungsleiterhelfer. Sie lernten neue Judo-Spiele kennen und konnten bei intensivem Training einige methodische Vorgehensweisen zum Erlernen der einzelnen Boden- und Standtechniken erarbeiten. Sie freuen sich schon auf das nächste Training, damit sie ihre gelernten Techniken den jüngeren Judokas zeigen können. Die beiden nehmen ihre Aufgabe als Trainerhelfer sehr ernst und sie sind beliebt bei den jüngeren Judokas. Am kommenden Wochenende (15.11.08) steht für die beiden Jungs schon wieder Judo auf dem Terminkalender. Sie fahren am 15.11.08 nach Leverkusen zum Kadertraining. Am 13. Dezember findet dann das letzte Kadertraining für dieses Jahr statt. Als besondere Attraktion geht es dazu nach Hamm und es wird sogar in der Halle übernachtet. (von Gabi)
     G-Judokas beim Showprogramm im Rahmen der Rehacare-Messe Düsseldorf
  Am Donnerstag, den 16.10.2008 trafen sich einige Judokas unserer Gruppe mit ihren Eltern in der Sportcenterhalle des BSNW. Hier konnten wir im Rahmen der Rehacare-Messe Düsseldorf beim Showprogramm mitwirken, indem wir eine kleine Demonstration unserer „Judokünste“ zeigten. Alle Judokas waren mächtig aufgeregt. Aber zufrieden und sichtlich erleichtert konnten sie nach 20 Minuten stolz auf sich sein, denn es hat alles gut geklappt. (von Gabi und Frank)