Hünxer G-Judoka holen Bronze
    Bei den diesjährigen 10. offenen G-Judo Landes Mannschaftsmeisterschaften in Dülmen konnten sich unsere G-Judoka mit jeweils einer Männer- und Frauenmannschaft auf die vorderen Platzierungen setzen. Zum ersten Mal wurde dieses Turnier als ein „japanisches Turnier“ ausgetragen. Da nicht jeder Verein eine komplette Mannschaft stellen kann, wurde diese Art des Wettkampfes getestet. Bei einem „japanischen Turnier“ starten die Judoka auch in der nächsthöheren Gewichtsklasse. Zum Schluss werden alle Einzelsiege zusammengezählt. Wer die meisten Punkte hat, ist Landesmeister. Die männlichen G-Judokas um Andreas Gramsch, Sascha Preuss, Dominik Pogodzik, Timo Karmasch, sowie Jörn Reidick konnten sich in einem starken Teilnehmerfeld den guten vierten Platz sichern. Julia Wardemann und Angelina Pillitteri, die ebenfalls für unseren Verein starteten, fuhren so viele Einzelsiege ein, dass dies für einen 3. Platz bei den Landesmeisterschaften der Mannschaften reichte.
  Wie in der Vergangenheit auch, zeigten alle Hünxer G-Judoka eine starke Leistung. Begleitet wurden die Teilnehmer von Frank Schuhknecht als Trainer und Thomas Gramsch, der seine erkrankte Mutter, die Trainerin Gabi Gramsch, souverän vertrat.