Judo Zertifikat
HomeBesucher: 49750

  G-Judo : Ein Weltmeister kommt nicht alleine

Die G- Judoka des Budokan Hünxe holten bei der ersten WM in Köln dreimal Gold und einmal Silber. Der 1. Budokan Hünxe hat nach der ersten Weltmeisterschaft für geistig behinderte Judoka nun gleich drei Weltmeister und einen Vize-Weltmeister in ihren Reihen. Vom 19.10-22.10.2017 duellierten sich 104 Teilnehmer aus 13 Nationen bei der ersten G-Judo -Weltmeisterschaft in Köln. Darunter die vier Hünxer Jasmin Siebelitz, Bastian Wind, Timo Karmasch und Andreas Gramsch. Qualifiziert hatten sich alle Kämpfer durch ihre Erfolge bei der Deutschen Meisterschaft.
Die erfolgreichen Hünxer Judoka (v.l.): Weltmeister Andreas Gramsch, Landestrainer Frank Schuhknecht, Vize-Weltmeister Bastian Wind, Trainer Stefan Klagus, Weltmeister Timo Karmasch, Trainerin Carola Buddenkotte, Weltmeister Jasmin Siebelitz und Abteilungsleiterin Gabi Gramsch.

  G-Judo : 10. Special-Olympics-Judoturnier

Das 10. Special-Olympics-Judoturnier am 30.09.2017 in Essen Kupferdreh war der letzte Wettkampf vor der 1. Offiziellen Judo-Weltmeisterschaft vom 19.-22.10.2017 in Köln. Sensationell holten sich am Samstag Bastian Wind, Timo Karmasch und Andreas Gramsch, jeweils in ihren Gewichts- und Wettkampfklassen, die Goldmedaille. Jasmin Siebelitz kämpfte sehr überzeugend, musste aber den Kampfrichterentscheid akzeptieren und erhielt die Silbermedaille. Somit werden unsere vier Judoka bestens vorbereitet bei der Weltmeisterschaft in Köln an den Start gehen. Auch der Nachwuchs der G-Judo-Abteilung ist ordentlich auf dem Vormarsch. Mit insgesamt 5 Goldmedaillen, 10 Silbermedaillen, 6 Bronzemedaillen und 2 x dem vierten Platz gelang es ihnen erstmals als bestes Vereinsteam einen Wanderpokal zu gewinnen.

  Judo: WM-Bronze in Olbia/Sardinien für Manfred Zöllner


Di. 24.10.2017
Manfred Zöllner, Judotrainer beim 1. Budokan Hünxe, war bei den Judo Weltmeisterschaft für Veteranen (Judoka älter 30 Jahren) in Olbia/Sardinien in der Altersklasse M7 (60-64 Jahre) bis 81 Kilogramm am Start. In dieser Klasse waren 15 Kämpfer aus 11 verschiedenen Nationen gemeldet. Alle Kämpfer gingen gut vorbereitet in den Wettkampf, so dass ein sehr ausgeglichenes Niveau vorherrschte. Mit der Vorrundenniederlage, die im Übrigen die einzige Niederlage im gesamten Wettkampfjahr darstellt, war der Weg zu WM-Gold bzw. Silber vertan. Um die Bronzemedaille zu gewinnen, blieb nur der mühsame Weg über die Hoffnungsrunde. Manfred Zöllner setzte nun seinen ganzen Ehrgeiz und seine Erfahrung in die nächsten Kämpfe und konnte seine nächsten beiden Gegner Claudio Costa, Italien und George Stein, USA mit Wurftechniken besiegen. Im Kampf um die Bronzemedaille kam es dann zu der Begegnung gegen den amtierenden Weltmeister von 2016, Dave Loyst, USA. Der Kampf ging über die volle Kampfzeit mit Verlängerung. Der Hünxer gewann diesen Kampf knapp aber verdient. Manfred Zöllner kann jedoch insgesamt nach dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft , dem Europameistertitel und dieser Bronzemedaille bei der WM sportlich auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2017 zurückblicken Foto zeigt die WM-Medaillengewinner, M7 bis 81Kg vlnr: Cesare Busini (Italien), Manfred Zöllner ( 1.Budokan Hünxe) und Daniel Amin (Argentinien)

  G-Judo : Die „Sterne des Sports“ ....


Di. 26.09.2017
sollen das ehrenamtliche Engagement in Sportvereinen belohnen. Auf der lokalen Ebene schreiben die Volksbanken und Raiffeisenbanken die „Sterne des Sports“ in Bronze aus. Sie versuchen möglichst viele Sportvereine aus der Region zu motivieren, sich für die „Sterne des Sports“ zu bewerben. An diesem Wettbewerb hat die G- Judo Abteilung teilgenommen und belegte Platz 2. Dieser super Einsatz wurde mit 1000 Euro belohnt.

  G-Judo : G- Judoka zündeten Medaillenfeuerwerk


So. 17.09.2017
Mit 15 Medaillen beendeten die G- Judoka des 1. Budokan Hünxe den zweiten Tag der Special Olympics Landesspiele in Neuss. Nach spannenden Kämpfen gelang allen Athleten der Sprung aufs Treppchen. Bronze erkämpfen sich Jamie Wipprecht, Justin Blöhm, Jan Himmelbach sowie Helen-Zoe Stamm und Thorben von Kneten. Silber ging an den Athletensprecher Andreas Gramsch, Julia Wardemann, Jasmin Todt und Niley Kececi. Die Goldmedaillen wurden an Bastian Wind, Daniela Schneider, Jasmin Siebelitz, Lennart Klaus, Dustin Lemm und dem „Gesicht der Spiele“ Timo Karmasch. Verliehen. Timo Karmasch entzündete auch das Feuer während der Auftaktveranstaltung in der Eishalle Neuss. Am dritten Tag stand der inklusive G-Judo Kata-Wettbewerb auf dem Programm. Dabei setzte sich das Deutsche Meisterpaar mit Andreas Gramsch und seiner Unified-Partnerin Nina Völkel vom PSV Oberhausen souverän und mit großem Punktevorsprung durch und freute sich über die Goldmedaille.

  925. Jahresfeier in Hünxe

 
 
 

Bei der 925.Jahresfeier in Hünxe zeigte die G- Judo Abteilung ein kleines Programm ihres Judotrainings. Bei flotter Musik wurden Aufwärmübungen und Trainingseinheiten vorgeführt. Das Publikum war begeistert und dankte mit viel Beifall.



Archiv Links Impressum